Bitumol Salbe 20 % Ds 1000 g

CHF 99.90
Art.Nr.
5285786

Dieses Produkt gehört zu einem Ihrer Rezepte. Bitte wählen Sie das Rezept aus, bevor Sie fortfahren.

Dieses Medikament darf gemäss dem schweizerischen Heilmittelgesetz nur auf Rezept versandt werden oder Sie können es über Click & Collect rezeptfrei in der Apotheke abholen. In Einzelfällen ist ein Hauslieferdienst möglich.

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage. Bei Arzneimitteln ohne Packungsbeilage: Lesen Sie die Angaben auf der Packung.

Swissmedic-genehmigte Patienteninformation

Bitumol® 20%

Streuli Pharma AG

Was ist Bitumol 20% und wann wird es angewendet?

Bitumol 20% wird aufgrund seines Wirkstoffes Ammoniumbituminosulfonat (Ichthammolum) als Zugsalbe verwendet. Die Salbe wirkt antiseptisch, entzündungshemmend und juckreizstillend.

Bitumol 20% wird angewendet bei tieferen, unspezifischen, entzündlichen Hautkrankheiten wie Furunkel, Karbunkel, Nagelwallentzündung (Nagelumlauf), Schweissdrüsenabszessen.

Bei eitrigen Hautprozessen beschleunigt es im fortgeschrittenen Stadium der Entzündung die Einschmelzung des Krankheitsherdes und den Durchbruch des Eiters nach aussen.

Wann darf Bitumol 20% nicht angewendet werden?

Bekannte Überempfindlichkeit gegenüber Ammoniumbituminosulfonat (Ichthammolum), Wollfett oder einem anderen Inhaltsstoff gemäss Zusammensetzung.

Wann ist bei der Anwendung von Bitumol 20% Vorsicht geboten?

Bitumol 20% ist nur für die äusserliche Anwendung auf der Haut bestimmt. Bitumol 20% darf nicht in Kontakt mit Augen oder Schleimhäuten kommen.

Bei Furunkeln grösser als etwa 0.5 cm im Durchmesser oder bei Furunkeln im Gesicht sollte die Behandlung unter ärztlicher Aufsicht erfolgen.

Tritt eine lokale Verschlechterung auf oder bleibt eine Heilung innerhalb von 2-3 Wochen aus, so ist ein Arzt oder Apotheker bzw. eine Ärztin oder Apothekerin aufzusuchen. Verschlechtert sich das Allgemeinbefinden (z.B. Fieber), so ist unverzüglich ein Arzt oder eine Ärztin zu konsultieren.

Wenn Sie an Diabetes (Zuckerkrankheit) oder an Durchblutungsstörungen in den Armen oder Beinen leiden, ist bei Ihnen das Risiko erhöht, dass sich eine lokale Infektion ausbreitet und dass Furunkel oder Abszesse wiederholt auftreten. Deshalb sollten Sie Bitumol 20% nur unter Aufsicht Ihres Arztes bzw. Ihrer Ärztin anwenden.

Bei Überdosierung oder auf empfindlicher Haut kann die Anwendung schmerzhafte Rötungen und Irritationen verursachen: Bei Auftreten einer starken Hautreizung ist das Präparat abzusetzen. Bei Bedarf wird Ihr Arzt eine symptomatische Behandlung einleiten.

Die Anwendung und Sicherheit von Bitumol 20% bei Kindern unter 12 Jahren ist bisher nicht geprüft worden.

Ammoniumbituminosulfonat kann die Aufnahme anderer Wirkstoffe in die Haut verstärken. Umgekehrt kann die gleichzeitige Anwendung von anderen Salben oder Cremen die Wirkung von Bitumol 20% beeinträchtigen: Eine gleichzeitige Anwendung anderer äusserlich aufgetragenen Präparate auf den gleichen Hautbereich sollte daher unterbleiben.

Bitumol 20% kann Haut und Nägel im behandelten Bereich bräunlich verfärben. Diese Verfärbungen verschwinden jedoch wieder..

Bitumol 20% enthält Wollwachs. Dieser Hilfsstoff kann lokale Hautreaktionen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie

  • an anderen Krankheiten leiden,
  • Allergien haben oder
  • andere Arzneimittel (auch selbst gekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden!

Darf Bitumol 20% während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Schwangerschaft

Es liegen keine hinreichenden Daten für die Anwendung von Bitumol 20% in der Schwangerschaft vor.

Verwenden Sie, wenn Sie schwanger sind oder es werden möchten, Bitumol 20% nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin. Bitumol sollte während der Schwangerschaft nur angewendet werden, wenn dies eindeutig erforderlich ist. Von einer grossflächigen Anwendung wird während der Schwangerschaft grundsätzlich abgeraten.

Stillzeit

Es ist nicht bekannt, ob der Wirkstoff von Bitumol 20% in die Muttermilch übertritt. Stillende Frauen sollten Bitumol 20% nur auf Verordnung Ihres Arztes bzw. Ihrer Ärztin anwenden. Bitumol darf während der Stillzeit nicht im Bereich der Brüste angewendet werden.

Wie verwenden Sie Bitumol 20%?

Bitumol 20% ist nur für die äusserliche Anwendung auf der Haut bestimmt, der Kontakt mit Augen oder Schleimhäuten ist zu vermeiden.

Falls vom Arzt oder der Ärztin nicht anders verordnet, wird Bitumol 20% auf die zu behandelnden Hautstellen dick aufgetragen und mit einem Verband abgedeckt. Der Verband wird üblicherweise täglich oder jeden zweiten Tag gewechselt. Bei jedem Verbandswechsel sollten die Salbenreste mit lauwarmen Wasser und, falls es der Zustand der Haut erlaubt, mit milder Seife abgewaschen werden, bevor Bitumol 20% erneut aufgetragen wird.

Bei Hautentzündungen, insbesondere Furunkeln, besteht die Gefahr, dass die Entzündung durch Schmierinfektion weitergeleitet wird. Daher ist eine sorgfältige Verbandtechnik nötig:

  • Peinliche Sauberkeit, Reinigung und Desinfektion der umliegenden gesunden Haut.
  • Anlegen eines gut deckenden, nicht rutschenden und nicht scheuernden Verbandes.
  • Eventuell Baden mit desinfizierenden Zusätzen.

Die Anwendung und Sicherheit von Bitumol 20% bei Kindern unter 12 Jahren ist bisher nicht geprüft worden.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt bzw. von der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Bitumol 20% haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Bitumol 20% auftreten:

Selten (betrifft 1 bis 10 von 10‘000 Anwendern)

Unverträglichkeitsreaktionen der Haut, die sich in Jucken, Brennen oder Rötung der Haut äussern.

Sehr selten (betrifft weniger als 1 von 10‘000 Anwendern)

Stärkere Hautreaktionen, z.B. Blasenbildung (unter einem luftdichten Verband).

Bei Auftreten dieser Erscheinungen sollte ein Arzt oder eine Ärztin aufgesucht werden.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Tuben sind nach Anbruch wieder gut zu verschliessen

Lagerungshinweis

Bei Raumtemperatur (15-25°C) lagern.

Den Behälter fest verschlossen halten.

Ausser Reichweite von Kindern aufbewahren.

Weitere Hinweise

Eventuelle Salbenflecken lassen sich aus der Wäsche leicht entfernen, indem man zunächst ein organisches Lösungsmittel (z.B. Haushaltsbenzin) benutzt und anschliessend mit einem Waschmittel nachwäscht.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Bitumol 20% enthalten?

1 g Bitumol 20% enthält:

Wirkstoffe: 200 mg Ammoniumbituminosulfonat (Ichthammolum).

Hilfsstoffe: Wollfett und andere Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

37154  (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Bitumol 20%? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.

Bitumol 20%: Tuben zu 30 g; Dosen zu 1000 g.

Zulassungsinhaberin

Streuli Pharma AG, 8730 Uznach.

Diese Packungsbeilage wurde im Juli 2019 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Wir haben andere Produkte gefunden, die Ihnen gefallen könnten!