Laden...

So planen Sie Ferien mit Ihrem Tier richtig

Ferien mit Ihrem Tier

Interview mit Dr. med. vet. Thierry Francey, Kleintierarzt Universität Bern

Francey Thierry

Die Koffer sind gepackt. Kommen Hund, Katze oder Vögel mit?

Katzen sind ausserhalb ihrer gewohnten Umgebung sehr schnell gestresst. Man sollte sie, wie auch Vögel, zu Hause lassen. Hunde fühlen sich wohl mit uns. Aber nicht alle Länder eignen sich: In den Tropen lauern viele übertragbaren Krankheiten. Auch am Mittelmeer ist Vorsicht geboten.

Welche Gefahr droht am Mittelmeer?

Sandmücken übertragen die Leishmaniose. Die Infektionserkrankung bleibt lebenslänglich. Eine Impfung drei Monate vor der Reise reduziert die Infektionsgefahr um 30 Prozent. Besser wirkt Insektenschutz.

Was wenn die Reise meinem Hund auf den Magen schlägt?

Beruhigende Mittel wirken. Sprechen Sie in jedem Fall die Dosierung in der Apotheke ab und prüfen Sie vor der Reise, wie der Hund darauf anspricht. Falsche Medikationen können tödlich verlaufen.

Wie schütze ich vor Zecken?

Gegen den Krankheitserreger Babesiose kann eine Impfung das Risiko senken. Vor allem bei langhaarigen Hunden reicht die Kontrolle nach dem Spaziergang oft nicht aus.

Was, wenn mein Haustier schlapp ist?

Tiere brauchen keine Vitamine oder Mineralien, sofern sie ausgewogen ernährt werden. Klären Sie ab, ob eine Krankheit dahintersteckt.

Was gehört in jede Haustierapotheke?

Verbandsmaterial, nicht toxische Desinfektionsmittel und eine Zeckenpinzette. Vorsicht bei Salben: Sie werden oft weggeschleckt. Bevorzugen Sie Manuka-Honig.

Wie übersteht mein Hund die Reise im Auto, Zug oder Flugzeug gut?

Die letzte, leichtverdauliche Mahlzeit sollte drei bis vier Stunden vor der Abreise verabreicht werden. So reist das Tier nicht mit ganz leerem Magen, aber dennoch leicht. Reis und Hüttenkäse sind in der Regel gut verträglich – probieren Sie das im Vorfeld einmal aus. Mag das Tier lieber sein herkömmliches Futter, würde ich einen Drittel einer normalen Mahlzeit verabreichen.

Welche Tipps muss ich beachten, wenn ich meinen Hund mit ins Flugzeug mitnehmen möchte?

Jede Airline verfügt über eigene Regeln. Erkundigen Sie sich frühzeitig, also ein halbes Jahr vor der Abreise. Einzelne Airlines erlauben beispielsweise keine Beruhigungsmittel, weil sie nicht garantieren, ob das Tier bei der Abkühlung im Cargo-Raum genügend geschützt bleibt. Sofern sie erlaubt sind, können Sie sanfte Beruhigungsmittel anwenden, die nicht zu schläfrig machen. Jeder muss für sich entscheiden, ob er seinem Hund eine Reise zumuten will und kann oder nicht.

hund