Promotion auf eine Auswahl an Produkten zu Gesund durch den Winter
Promotion auf eine Auswahl an Produkten zu Gesund durch den Winter

Fit für den Winterzauber


20% Rabatt auf eine Auswahl an Produkten


Ohne Erkältung durch den Winter? Wir wünschen es Ihnen sehr. Ein gesunder Lebensstil kann viel dazu beitragen.


* Angebot gültig vom 07.11.2022 bis 04.12.2022 auf ausgewählte Marken. Auch in den Amavita Filialen gültig. Nicht kumulierbar mit anderen Bons, Aktionen, bereits reduzierten Artikeln oder Vergünstigungen. Preisreduzierte Produkte können nicht zurückgegeben oder umgetauscht werden. Solange Vorrat.

Erkältung

Ohne Erkältung durch den Winter? Unsere sieben besten Tipps.


1. Essen Sie «mikro».

Ihr Körper benötigt jetzt Mikronährstoffe und Vitamine, welche das Immunsystem stärken. Vitamin C stimuliert das Immunsystem und Vitamin D gleich den Mangel an Sonne aus. Auch die Mineralstoffe Magnesium, Kalzium und Eisen unterstützen den Körper.

2. Essen Sie Proteine.

Integrieren Sie bei jeder Hauptmahlzeit eiweissreiche Lebensmittel wie Fisch, Hülsenfrüchte, Eier und zwei bis dreimal pro Woche mageres Fleisch.

3. Trinken Sie Zitronenwasser.

Ein bis zwei Liter Wasser pro Tag sollten Sie auch im Winter trinken. Das hilft dem Körper, Krankheitserreger auszuscheiden. Zitronentee oder -wasser (Saft einer halben Zitrone auf einen Liter Wasser) stärkt mit viel Vitamin C die Abwehrkräfte.

Tipp: Vitamin C ist hitzeempfindlich. Lassen Sie den Tee zuerst abkühlen, bevor Sie den Zitronensaft beigeben.

4. Bleiben Sie aktiv.

Bewegung an der frischen Luft verbessert die Ausdauer und stimuliert die Immunabwehr. Die WHO empfiehlt rund 20 Minuten Bewegung am Tag. Das schaffen Sie auch bei Nebelwetter, oder?

5. Schlafen Sie ausgiebig.

Wenn die kalte Jahreszeit eintrifft, tut uns eine gute Mütze Schlaf gut. Zwischen 7 und 9 Stunden dauert ein optimaler Schlaf, bei welchem der Körper wieder Energie tanken kann. Ein Orangenblütentee am Abend entspannt zusätzlich.

6. Seien Sie Zen.

Pflegen Sie eine positive Haltung, denn Stress kann den Organismus schwächen. Atmen Sie öfters am Tag bewusst einmal tief ein und aus. Diese kleine Meditation gibt Kraft und Energie für den Tag.

7. Haben Sie ein Projekt?

Haben Sie ein Projekt? Gemüse einmachen, Schach lernen, ein Fotoalbum anfertigen – bestimmt steht schon lange ein Projekt auf Ihrer Wunschliste. Setzen Sie sich daran. Es befriedigt, selbstgesteckte Ziele zu erreichen.


Unsere Empfehlungen des Monats

Grippe

Ist Ihre Abwehr bereit?

Eine starkes Immunsystem hilft, eine Erkältung oder Grippe schneller zu überwinden. Gerade im Winter befallen uns besonders häufig Viren und Bakterien. Was Sie über Erkältung, Grippe und Viren unbedingt wissen sollten, erfahren Sie hier.


Zwei Viren im Porträt

Fühlen Sie sich schlapp? Kratzt der Hals? Husten Sie und läuft die Nase? Womöglich haben Sie einen harmlosen grippalen Infekt eingefangen. Dabei können verschiedene Viren im Spiel sein.


Rhinoviren gelten als häufigste Erreger für einen grippalen Infekt, wie die Erkältung oder Verkühlung im Fachjargon heisst. Aktuell sind 160 Subgruppen bekannt. Sie nisten sich beispielsweise in der Nasenschleimhaut ein und begünstigen so eine Erkältung.


Influenzaviren lösen eine Grippe aus. Dabei merken Betroffene schnell, dass es sie richtig erwischt hat und nicht bloss eine Verkühlung vorliegt: Fieber, Gliederschmerzen und eine grosse Mattigkeit begleiten die Grippe. Für ältere Menschen, Neugeborene und vorbelastete Personen kann eine Grippe gefährlich sein. Eine Grippeimpfung kann schützen und ist daher ratsam.


Unsere Empfehlungen des Monats

Vorbeugen

Die besten Winternährstoffe

Mikronährstoffe sorgen dafür, dass die Energie aus der Nahrung im Körper optimal verwendet wird.


Duo grande: Calcium und Vitamin D

Schneeschaufeln, Ski fahren, Schlitteln – im Winter sind starke Knochen wichtig, um Stürze in Schnee und Eis gut zu überstehen. Dabei ist Calcium wichtig. Damit der Körper dieses in ausreichendem Mass aufnehmen kann, benötigt er Vitamin D. Dieses fördert die Aufnahme von Calcium aus dem Darm. Erwachsene benötigen ca. 1000 Milligramm Kalzium pro Tag.

Vitamin D – im Winter speziell wichtig

Vitamin D spielt eine zentrale Rolle im Knochenstoffwechsel. Es entsteht, wenn Sonnenlicht auf die Haut einwirkt. Im Winter kann die Haut jedoch nicht ausreichend Vitamin D produzieren. Die schweizerische Gesellschaft für Ernährung empfiehlt daher, täglich 15 mg (Mikrogramm) Vitamin D einzunehmen. Dies entspricht rund 600 IE (Internationale Einheiten). Menschen über 60 Jahren sollten täglich 800 IE zu sich nehmen. Wir beraten Sie gerne zur Dosierung.

Vitamin C – unbedingt

Vitamin C stärkt die Abwehr bei Erkältungen oder Infektionen. Bauen Sie Zitrusfrüchte wie Zitrone, Limetten, Orangen oder Grapefruits in die winterliche Ernährung ein.

Vitamin E – antioxidativ

Seine antioxidativen Eigenschaften helfen, die Zellen vor freien Radikalen zu schützen. Weizenkeimöl, Sojaöl, Fisch, Eier, Nüsse, Samen, Kerne, Avocado und Oliven zählen zu den guten Lieferanten. Tipp: Bewahren Sie die Öle im Dunkeln auf. Vitamin E kann durch Tageslicht zerstört werden.

Zink – gute Abwehr

Zink trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen. Das Spurenelement spielt eine tragende Rolle zur Stärkung des Immunsystems.


Unsere Empfehlungen des Monats