Sonnenpuder oder getönter Puder mit LSF 50, ein leichtes Serum für den Teint, BB-Cream, Gloss, wasserfeste Mascara und Lidschatten… Hier einige Tipps für ein Wassernixen-Make-up,
das sogar der prallen Hitze oder einem Bad im Pool standhält! 

Haben Sie Ihre Ferien gebucht? Dann können Sie bald am Strand relaxen. Wollen Sie sich nicht ohne Makeup der Sonne aussetzen, müssen Sie jetzt auswählen, was mit ins Gepäck darf! Dabei sind drei Regeln zu beachten:
Entscheiden Sie sich für wasser- und hitzefeste Produkte, wählen Sie leichtes Make-up und verhindern Sie Fehltritte... Hier eine kleine Schminkanleitung, damit Sie in Ruhe faulenzen können.

 

DER TEINT
Benutzen Sie ein Serum, um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und tragen Sie dann eine flüssige Sonnencreme auf. Verwenden Sie eine BB-Creme oder ein getöntes Fluid (einige enthalten bereits einen LSF), um den Teint nicht zu überlasten. Das Produkt soll resistent genug sein, um die Haut gegen den «Strandschock» zu wappnen. Es soll keine Spuren hinterlassen, aber für einen ebenmässigen Bräunungseffekt sorgen. Einige Marken haben einen 2-in-1-Puder im Angebot, der sowohl abdeckt als auch zugleich einen UV-Schutz bietet. Vorsicht bei der Wahl des richtigen Farbtons, damit die Übergänge nicht sichtbar werden. Tragen Sie nun mit einem grossen Pinsel Sonnenpuder auf die Wangenknochen,

Schläfen, Stirn und Gesichtskonturen auf und vergessen Sie das Dekolleté nicht.

 

DIE AUGEN
Möchten Sie ein paar Bahnen schwimmen, sollten Sie sich entsprechend darauf vorbereiten, um zu vermeiden, dass Ihr Make-up zerläuft. Wählen Sie also ein wasserfestes Make-up. Auch Mascaras, Eyeliner und Lidschatten sind wasserfest erhältlich und verhindern einen ungewollten Panda-Augen-Effekt. Lidschatten gibt es in Hülle und Fülle – in schimmernden, cremigen oder zart schmelzenden Texturen sowie in goldenen, beigen, bronzenen und sogar smaragdgrünen, tiefvioletten oder lagunenblauen Farbtönen, die sich verwischen lassen, um genau zu Ihrem Bikini zu passen. Mascaras und Eyeliner passen sich den Farbtönen der Lidschatten Ton in Ton oder als Farbabstufungen an. Sie wollen auf Nummer sicher gehen und Ihr gewohntes Makeup tragen? Kein Problem: Es gibt Fixiersprays, die jedes Make-up wasserfest machen!

 

DER MUND
Glossy und… das ist schon alles! Denn ein schöner Mund in einem üppigen Rosé, einem intensiven Beige- oder fruchtigem Korallenrot wirkt auf sonnengebräunter Haut immer. Markante oder zu dunkle und zu stark abgestufte Farben sind
zu vermeiden. Wasserfeste Texturen sind eher selten, aber auch ein nicht wasserfester Gloss hält in der Regel gut und ist leicht zu erneuern. Schminken Sie die Haut abends mit einer Reinigungsmilch für wasserfestes Make-up ab. Tragen Sie ein hautreparierendes Serum auf, betonen Sie Ihre Bräune durch ein Öl mit irisierendem Effekt und haben Sie Mut zu lebendigen Farbtönen.