Selbstbräuner für sommerlichen Teint

Selbstbräuner Produkte

  1. best-seller

13 Artikel

pro Seite

Selbstbräuner im Test – Unterschied zwischen Selbstbräuner und Sonnenbad

Selbstbräuner, auch „Bräunungscreme“ genannt, verspricht einen sommerlichen Teint ohne schädigende UV-Strahlen. Inzwischen kann man Selbstbräuner online kaufen und dabei von einem grossen Sortiment an Sprays, Tropfen und Bräunungsmilch wählen.

Wie hell oder dunkel der Teint ist, hängt in erster Linie vom Melaningehalt der Hautzellen ab. Tatsächlich gibt es spezialisierte Zellen, sogenannte „Melanozyten“ die den Farbstoff kontinuierlich herstellen. Wer von Natur aus einen dunkleren Teint hat, weist besonders viel sogenanntes „Eumelanin“ auf. Dieses legt sich schützend um den Zellkern, in dem sich die DNA befindet.

Wenn nun UV-Strahlen auf die Haut treffen, produzieren die Melanozyten mehr Melanin, um den Zellkern und somit auch die DNA zu schützen. Gelangen UV-Strahlen in den Zellkern, verursachen sie Querverbindungen in der DNA und schädigen diese. Darauf reagiert die Haut dann mit dem berühmt-berüchtigten Sonnenbrand. Ein Sonnenbrand ist also kein „Brand“ im eigentlichen Sinne, sondern vielmehr die Hautreaktion auf DNA-Schädigung. Langfristig führt zu viel UV-Strahlung zu frühzeitiger Hautalterung, Falten, Pigmentierungsstörungen und im schlimmsten Fall zu Hautkrebs.

Selbstbräuner überspringt all diese Schritte und wirkt über einen bestimmten Zuckerstoff, der sich „Dihydroxyaceton“ nennt. Diese Zuckermoleküle verbinden sich mit natürlich in der Haut vorkommenden Proteinen, wodurch ein bräunlicher Farbstoff entsteht. Dieser Farbstoff sorgt nach der Einwirkzeit des Selbstbräuners für den beliebten sommerlichen Teint.

Selbstbräuner als Creme

Selbstbräunungscreme ist der Klassiker. Das Auftragen unterscheidet sich Prinzip nicht vom Auftragen herkömmlicher Bodylotion. Anschliessend muss die Creme ein paar Stunden einwirken, bevor sie abgewaschen werden darf. Für ein ebenmässiges Ergebnis ist es bei dieser Methode besonders wichtig, die richtige Basis zu schaffen. Dazu gehört das Entfernen abgestorbener Hautschüppchen – beispielsweise mit einem Peeling.

Anschliessend sollten Sie Ihre Haut mit einem Handtuch gut abtrocknen. Wasserrückstände können nämlich zu einem fleckigen Ergebnis führen und die Wirkung der Bräunungscreme beeinträchtigen. Die LANCASTER SUN 365 – Instant Self Tanning Jelly Creme beispielsweise überzeugt mit ihrer dezenten Tönung und der leichten Textur. Dabei soll die Creme besonders schnell trocknen und lässt die Haut in nur wenigen Stunden deutlich gebräunter erscheinen. Denken Sie daran, sich nach dem Auftragen die Handflächen gründlich zu waschen, um hier eine unerwünschte Bräunung zu vermeiden.

Selbstbräuner als Spray

Im Gegensatz zu Cremes müssen Sie sich bei Selbstbräunern aus der Spraydose nicht die Hände schmutzig machen. Zudem versprechen Sprays, wie der Ambre Solaire Perfect Bronzer, einen insgesamt ebenmässigeren Teint und sind vor allem bei all jenen, die noch nicht so viel Erfahrung mit Selbstbräunern haben, einen Versuch wert. Grundsätzlich gelingt das Auftragen auch besonders schnell, da Sie das Bräunungsspray nicht einmassieren, sondern lediglich trocknen lassen müssen. Bedenken Sie allerdings, dass das Spray beim Auftragen auch Möbel, Wände und Textilien, die sich hinter Ihnen befinden, tönen kann. Es empfiehlt sich daher beim Auftragen etwas Zeitungspapier auszulegen.

Selbstbräuner fürs Gesicht

Da die Gesichtshaut besonders sensibel ist, gibt es inzwischen zahlreiche, speziell fürs Gesicht gefertigte Selbstbräuner. Die Ambre Solaire Selbsbräunungstücher beispielsweise sind schon mit Selbstbräuner versehen und ermöglichen somit ein einfaches und schnelles Auftragen.

  • - Tücher zur Einmalanwendung
  • - Bereits portioniert
  • - Mit Pflegestoffen angereichert
  • - Angenehmer Apricot-Duft

Bräune ohne Hautschäden ist mit Selbstbräunern schnell und effizient möglich. Bei Amavita Schweiz können Sie online den für Sie passenden Selbstbräuner finden!